• 25. Mai 2024 7:33

Kandidaten zur Kommunalwahl

Mrz 28, 2024

1. Dr. Paul Schmidt, Biophysiker, Stadtrat

Als AfD-Stadtrat hinterfrage ich seit 10 Jahren die vom Gemeinderat zu treffenden Entscheidungen und helfe, bessere Lösungen für uns Bürger zu finden. Dafür bitte ich auch künftig um Ihre Anregungen und Informationen und um Ihre Stimme für die Alternative für Deutschland.

2. Oliver Schnell, Dipl.-Wirt.-Ing., Stadtrat

Karlsruher und Karlsruhe zuerst! Wir brauchen eine rationale, ideologiefreie Politik statt links-grüner Weltrettungsversuche im Gemeinderat! Erhalt der Mobilität statt einer autofreien Innenstadt fürs Weltklima.  

3. Marco Gottmann, Wirtschaftsinformatiker

Karlsruhe für Karlsruher gestalten: Solide Finanzen für künftige Generationen und öffentliche Sicherheit wiederherstellen!

4. Rouven Stolz, Bankfachwirt, Ortschaftsrat 

Karlsruhe braucht eine starke AfD-Fraktion. Es müssen sinnvolle Lösungen gefunden werden. Dabei müssen die Interessen der Karlsruher Bürger im Vordergrund stehen.

5. Andreas Seidler, Dipl.-Geologe, Ortschaftsrat

Keine neuen Großprojekte in Karlsruhe! Nur Sanierung wichtiger Einrichtungen wie Schulen und Sporthallen. Baumaßnahmen binden auch städtisches Personal. Erhaltene Fördermittel stammen von unser aller Steuergeldern!

6. Dr. Gerhard Lenz, Chemiker

Die Ausgaben reduzieren, damit alle Bürger entlastet werden können. Städtische Politik ist kein Wunsch- konzert für Weltverbesserer, sondern hat sich an den Realitäten auszurichten.

7. Ulrike Rabold, Controller

Lasst uns gemeinsam für unsere Großeltern und Eltern ein stabiles, lebenswertes Umfeld und ein Leben ohne Existenzängste schaffen! Mehr bezahlbare Altersheimplätze in Karlsruhe sind nötig.

8. Uwe Winkler, Dipl.-Ing.

Karlsruhe wächst und Wachstum schafft Sicherheit für unsere Familien. Wir brauchen bezahlbaren Wohnungsbau, Industrie- und Gewerbebau, als auch effizientere Behörden und beschleunigte Genehmigungsverfahren.

9. Axel Rathjen, Dipl.-Ing.

Kohleausstieg bedeutet das Ende der Erzeugung sauberer Fernwärme durch das Dampfkraftwerk. Der Weiterbetrieb schafft Sicherheit für die Versorgung mit Strom und Fernwärme in Karlsruhe.

10. Timm Kempf, Kaufmann

Die Südumgehung Hagsfeld muss umgesetzt werden. Der geplante Radweg in der westlichen Kriegsstraße verschlechtert die Lebensqualität in dem Gebiet.

11. Marco Rohn, Student

Für ein Karlsruhe mit Sinn für Schönheit, Vernunft und Normalität: Es ist kein Naturgesetz, dass Neubauten hässlich sein müssen – wider die seelenlosen Betonklötze und für Ästhetiksinn in der Stadtplanung. 

12. Peter Altmann, Werkzeugmacher

Verantwortungsvolle Politik für Karlsruhe ohne Denkverbote und Brandmauern. Probleme klar benennen und gemeinsam zukunftsfähige Lösungen erarbeiten. Keine Eingriffe in die Sprache durch “elitäre” Minderheiten dulden.

14. Manfred Kunzmann, Selbständig

48. Marc Bernhard, Rechtsanwalt, Bundestagsabgeordneter

Ich möchte eine, sichere, lebenswerte Stadt, für uns und unsere Kinder mit guten Arbeitsplätzen und bezahlbarem Wohnraum statt unbezahlbarer grüner Luftschlösser. Ich stehe für eine  Politik, die uns Bürger und unsere Heimat wieder ins Zentrum stellt. Dafür kämpfe ich hier in Karlsruhe und im Deutschen Bundestag – jeden Tag!