• 17. April 2024 10:55

Rote oder gelbe Tonne?

Apr 6, 2023

Wir als AfD-Fraktion haben intensiv das Für und Wider von roter und gelber Tonne untereinander diskutiert. Es kann doch nicht sein, dass Bürger, die ihren Müll konsequent trennen, durch höhere Müllgebühren oder höhere Steuern für das mangelnde Trennverhalten ihrer Mitbürger bestraft werden! Dieses Argument für die gelbe Tonne kann wohl jeder nachvollziehen.

Ob gelb oder rot – die Sammlung soll künftig unter der Regie des Dualen Systems laufen, das die Gelder, die die Kunden beim Einkaufen für die recyclefähigen Kunststoffverpackungen mitbezahlen, benutzt, um diese Verpackungen einzusammeln und zu recyceln.

Die roten Tonnen kosten mehr, werden aber – wie bisher – nicht nur für das Einsammeln der Verpackungen benutzt, sondern auch für das der sogenannten „stoffgleichen Nichtverpackungen“, also von Abfällen, die genauso aus recyclefähigen Stoffen bestehen wie Verpackungen. Ein kaputtes Spielzeug aus Kunststoff gehört also genauso in die rote Tonne wie eine alte Bratpfanne. Bei der gelben Tonne müssten diese anderweitig entsorgt werden, zum Beispiel indem man sie selbst zum Wertstoffhof bringt.

Für uns gab den Ausschlag für die rote Tonne, dass die Bürger mehr von ihr als von der gelben haben, dass mit ihr unnötiger Ärger vermieden wird und dass nicht sicher ist, ob die gelbe Tonne am Ende wirklich kostengünstiger gewesen wäre.