• 27. Oktober 2021 22:24

Wir machen Erdgas-Autos CO2 neutral

Sep 29, 2021

Erdgas-Zapfsäulen (PNG) im Stadtgebiet auf Bio-Methan umstellen und so Erdgas-Autos praktisch CO2-neutral machen

Im Stadtgebiet werden zwei öffentlich zugängliche Erdgas-Zapfsäulen von den Stadtwerken betrieben, an denen viele private Erdgas-Kfz regelmäßig tanken. Zudem gibt es im Besitz der Stadt und ihrer Beteiligungsgesellschaften viele Erdgas-Kfz. All diese Kfz könnten durch diese Umstellung ab sofort praktisch CO2-neutral fahren.

Bio-Methan kann in Erdgas-Kfz ohne jede Veränderung an den Fahrzeugen verwendet werden.

Die Stadtwerke Ettlingen haben die Umstellung auf Bio-Methan an ihren Zapfsäulen bereits vorgenommen. Wenn es in Ettlingen geht, müsste es in Karlsruhe auch möglich sein. Im Folgenden sind die entsprechenden Informationen von der Homepage der Stadtwerke Ettlingen wörtlich zitiert:

Fahren mit Bio-Erdgas

Statt fossilem Erdgas tankt man ab Januar 2021 an der Erdgastankstelle der Stadtwerke Ettlingen erneuerbares Bio-Erdgas (Biomethan). Ganz ohne technische Anpassungen und ohne Zusatzkosten sind Erdgasautos damit quasi CO2-neutral unterwegs.

Zudem sind Erdgasfahrzeuge bei der Mineralölsteuer bis 2026 begünstigt. Durch das deutlich geringere Ozon- und Smogpotenzial und haben sie in Umweltzonen freie Fahrt. Das Tanken von Erdgas ist unkompliziert und sicher. Für den Fall der Fälle verfügen alle Erdgasfahrzeuge über einen Benzintank.

Für den Schwerlastverkehr stehen zwei separate Erdgas-Zapfsäulen zur Verfügung, die jeweils über eine spezielle Lkw-Tankkupplung verfügen. Diese Vorrichtungen verkürzen die Tankzeit für die Lkw.

Die Erdgastankstelle in Ettlingen steht direkt an der Autobahnausfahrt 47 der A 5, genauer in der Karlsruher Straße 50 a, auf dem Gelände der Aral-Tankstelle  Den Öffnungszeiten der Aral-Tankstelle entsprechend, ist auch die Erdgas-Zapfsäule täglich von 0:00 bis 24:00 Uhr betriebsbereit.

Derzeit kann in Ettlingen für 107,9 Cent/Kilogramm Erdgas getankt werden.

Die Vorteile von Bio-Erdgas im Überblick:

  • bis 2026 Mineralölsteuer begünstigt
  • keine CO2-Abgabe
  • freie Fahrt in Umweltzonen
  • Erdgasautos tanken ohne technische Änderungen Bio-Erdgas
  • unterstützt die Kreislaufwirtschaft, weil aus Bioabfällen und Reststoffen erzeugt
  • kein weiteres Freisetzen von zusätzlichem CO2
  • entlastet die Umwelt von Rußpartikeln und Feinstaub
  • Erdgasmotoren sind leiser

Daher haben wir im Gemeinderat folgenden Antrag gestellt:

Der Gemeinderat beauftragt die Stadtwerke, die im Stadtgebiet vorhandenen Erdgas-Zapfsäulen (PNG, pressurized natural gas) auf Biomethan umzustellen, und so die Erdgas-Autos im Stadtgebiet praktisch CO2-neutral zu machen.