• 21. Mai 2022 5:02

Karlsruhe, seine Radfahrer und deren Grünpfeil 

Feb 7, 2022

AfD-Fraktion bezweifelt die Einhaltung der Vorgaben des Grünpfeils für Fahrradfahrer 

Es zeigt sich immer wieder, dass es so mancher Radfahrer in Karlsruhe mit der Einhaltung der geltenden Verkehrsregeln nicht so genau nimmt. Daher bezweifelt die AfD-Gemeinderatsfraktion, dass das gerade bei dem neu eingeführten Grünpfeil für Fahrradfahrer der Fall sein sollte. 

Durch das Verkehrszeichen Nr. 721, ein weißes Schild mit Grünpfeil der das Rechtsabbiegen bei roter Ampelphase zulässt und Fahrradpiktogramm, besteht auch für die genannten Zweiradfahrer die Möglichkeit, bei Rotlicht rechts in die Querstraße einzubiegen. Die Verkehrsregel besagt: “Nach dem Anhalten ist das Abbiegen nach rechts auch bei Rot erlaubt (…) Dabei muss man sich so verhalten, dass eine Behinderung oder Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer, insbesondere des Fußgänger- und Fahrzeugverkehrs der freigegebenen Verkehrsrichtung, ausgeschlossen ist.” Zitat Ende. 

“Wir bezweifeln, dass sich, besonders die Radfahrer, die schon jetzt rote Ampeln missachten und mit hohem Tempo in die Kreuzungen einfahren, an diese Regel halten werden”, gibt Stadtrat Oliver Schnell zu bedenken. “Die zusätzliche Gefährdung der Fußgänger ist nicht zu verantworten. Daher haben wir gegen die Einführung des Grünpfeils für Radfahrer gestimmt”, so Schnell weiter.