• 25. Mai 2024 7:01

AfD Karlsruhe nominiert Gemeinderatsliste

Okt 30, 2023

Stadträte Paul Schmidt und Oliver Schnell führen AfD-Gemeinderatsliste an

Am Samstag, 28.10.2023, hat die Karlsruher AfD ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 09.06.2024 gewählt. Die Wahlversammlung leitete souverän Dr. Marc Jongen MdB, der Karlsruher Europawahlkandidat. Die beiden amtierenden AfD-Stadträte Dr. Paul Schmidt und Oliver Schnell wurden – wie vor fünf Jahren – mit überwältigender Mehrheit auf die Listenplätze eins und zwei gewählt. Auf den weiteren Listenplätzen folgen der Kreisvorsitzende Marco Gottmann, der Neureuter Ortschaftsrat Rouven Stolz und der Durlacher Ortschaftsrat Andreas Seidler. Der Chemiker Dr. Gerhard Lenz belegt Platz sechs. Auf sieben folgt Ulrike Rabold, die von Beruf Controller ist. Der Diplom-Ingenieur Uwe Winkler hat den Listenplatz acht. Danach kommen der Diplom-Ingenieur Axel Rathjen, der Kaufmann Timm Kempf, der Student Marco Rohn und der Werkzeugmacher Peter Altmann.

Im Anschluss wurden nach und nach die Kandidaten für die weiteren Listenplätze gewählt. Der Karlsruher Bundestagsabgeordnete Marc Bernhard kandidierte für Platz 48, dem letzten Listenplatz, und wurde einstimmig gewählt. „Mit meiner Kandidatur will ich unsere Gemeinderatsliste unterstützen!“, erklärt er. „Allen anderen Kandidaten habe ich den Vortritt gelassen, um eine noch breitere Aufstellung unserer AfD in Karlsruhe zu gewährleisten.“, so Marc Bernhard, der von Beruf Rechtsanwalt ist.

Dr. Paul Schmidt zeigt sich zufrieden und stolz ob der erfolgreich abgeschlossenen Aufstellungsversammlung: „Wir sind eine basisdemokratische Partei, in der es keine Vorgaben eines Vorstandes oder einer Findungskommission gibt. Dementsprechend ist Basisdemokratie manchmal anstrengend und es brauchte einen ganzen Tag bis zum Platz 48, aber wir haben es geschafft!

Für ihr Engagement und ihre Disziplin bin ich unseren Kandidaten genauso dankbar wie unseren Mitgliedern, die sie auf die Liste gewählt haben.“ Oliver Schnell blickt nach vorn: „Die Mitglieder haben eine bärenstarke Mannschaft auf die vorderen Plätze gewählt. Mit diesem Team sind wir bestens für den Wahlkampf und den künftigen Gemeinderat aufgestellt.“ Dr. Paul Schmidt ergänzt: „Unser Ziel ist, mit mindestens sechs Stadträten im neuen Gemeinderat vertreten zu sein. Dann wird unser Einfluss bei den anstehenden Entscheidungen viel größer sein als bisher.“

Oliver Schnell konkretisiert: „Den allgegenwärtigen Krieg gegen das Auto, das immer weitere Erhöhen von Steuern und Abgaben, die Verschwendung städtischer Gelder für unnötige, ineffektive Maßnahmen eines sogenannten Klimaschutzes und viele anderen Missstände gilt es abzustellen, indem wir die Dominanz der links-grünen Umerzieher im Gemeinderat kippen. Darauf arbeiten wir hin, denn das ist der Auftrag unserer Wähler.“