• 19. Juni 2024 18:13

Schluss mit der Asylindustrie!

Mrz 1, 2023

Der linksgrüne Wahn, Migranten aus aller Welt hierzulande eine Vollversorgung auf Steuerzahlerkosten zu bieten und dafür die eigenen Bürger mit Füßen zu treten, hat einen neuen, traurigen Höhepunkt erreicht. In Lörrach verlieren 40 Mieter ihre Wohnung und in Berlin werden 110 Senioren aus einem Seniorenstift geworfen. Der Grund ist jeweils derselbe: Man will lieber Migranten unterbringen. Selbst in der Kirche und den Wohlfahrtsverbänden sieht man, dass der Betrieb von Flüchtlingsunterkünften wirtschaftlich lukrativer ist.

Die schon länger Hierlebenden und Senioren werden einfach aus ihren Wohnungen verdrängt und müssen Platz machen für Asylbewerber, denen der Steuerzahler den Wohnraum finanziert. CDU, Grüne, SPD, FDP und Linke klatschen dazu Applaus.

Die Verdrängung von Mietern zugunsten von vermeintlichen Flüchtlingen hat System. Dass es auch die Schwächsten trifft, ist besonders bitter. Schon der grüne OB Palmer prangerte vor Jahren an, dass er gesetzlich dazu verpflichtet ist für Flüchtlinge zu bauen, aber eben nicht für seine eigenen Bürger.

Die Belastungsgrenze für unsere Bürger ist deutlich überschritten. Deswegen fordern wir einen sofortigen Stopp der Massenmigration! Zudem muss die Regierung endlich Recht und Gesetz umsetzen und alle verurteilten Ausreisepflichtigen sofort und konsequent abschieben.